Neubau eines Pfarrhauses in Ampfing

Google Maps

Neubau eines Pfarrhauses in Ampfing

Allgemeines

Das Pfarrhaus besitzt eine Grundfläche von ca. 27,0 x 11,0m. Es umfasst ein Untergeschoss, Erdgeschoss sowie ein Obergeschoss. Die Dachneigung beträgt 20°. An der Süd und Westseite des Gebäudes befindet sich eine Altane, welche traufseitig ca. 1,20m und giebelseitig ca. 2,0m vorspringt.

Tragwerk

Auf dem WU-Keller befinden sich Wände aus Mauerwerk. Die Innenwände im OG1 sind als Holzständerwände ausgeführt. Die Decke über EG sowie das Dachtragwerk bestehen aus Holzbauteilen des Schweizer Herstellers LIGNATUR. Für die Altane wurden ebenfalls die Hohlkastenelemente von LIGNATUR verwendet. Die Altane ist in das Dachtragwerk aufgehängt und somit im Erdgeschoss vollständig stützenfrei.

Foto Pfarramt Ampfing Foto Pfarramt Ampfing Foto Pfarramt Ampfing

Bauherr

Pfarrpfründestiftung Ampfing vertreten durch Erzbischöfliches Ordinariat München

Architekt

Deppisch Architekten, Freising


Baujahr

2013 - 2014

Erbrachte Leistungen

Lph. 1-6, Überwachung, Nachweis Feuerwiderstandsdauer tragender Bauteile